Kreuzbandriss: Risiken der Operation

Der Kreuzbandriss ist eine schwere und komplexe  Verletzung des Kniegelenks. Entscheidend für den Therapieerfolg ist eine rasche Diagnostik und der schnelle Beginn einer konservativen oder operativen Therapie.

Lassen Sie sich bei einem Kreuzbandriss von den Spezialisten im Orthopaedicum Frankfurt beraten.

Hier geht es zur Terminvereinbarung.

Was sind die Risiken?

Eine Operation nach einem Kreuzbandriss hat das Ziel, die volle Funktion im Kniegelenk wieder herzustellen. Hierzu zählen vor allem Stabilität und eine gute Beweglichkeit.

Trotz exakter Operationstechnik und einer guten Nachbehandlung kann die Beweglichkeit jedoch zu einem späteren Zeitpunkt eingeschränkt sein. Die Ursache hierfür sind Narbenstränge oder Verklebungen im Gelenk, eine sogenannte Arthrofibrose. In diesen - wenn auch sehr seltenen Fällen - kann eine erneute Arthrokopie mit Lösung der Vernarbungen notwendig werden.

Obwohl immer unter hochsterilen (keimfreien) Bedingungen operiert wird, bleibt die geringe Möglichkeit einer Infektion, also einer bakteriellen Entzündung. Diese Komplikation nach einer Kreuzbandplastik ist jedoch sehr selten. 

Terminvereinbarung Kniesprechstunde

Dr. Jürgen Specht - Sportmediziner und Orthopäde Dr. Nicolas Gumpert - Sportmediziner und Orthopäde Das Orthopaedicum Frankfurt befasst sich als Schwerpunktzentrum mit Erkrankungen des Kniegelenks.

Die gegebenen Informationen helfen der Erschließung einer Diagnose, können aber eine persönliche Untersuchung und Beratung nie ersetzen.
Wir beraten Sie gerne in unserer Kniesprechstunde! Unsere Kniespezialisten im Orthopaedicum Frankfurt sind Dr. Jürgen Specht und Dr. Nicolas Gumpert.

Terminvereinbarung: Am einfachsten über unser Online-Forumlar.

Weitere Informationen zum Kreuzbandriss

Weitere Informationen erhalten Sie unter unseren Themen: