Symptome des Impingement-Syndrom

Welche Symptome treten beim Impingementsyndrom auf?

Schmerzhafter Bogen

Die Hauptsymptome eines Impingement-Syndroms sind Schmerzen und Bewegungseinschränkungen. In der Anfangsphase der Erkrankung treten die Schmerzen meist bewegungsabhängig, insbesondere beim seitlichen Anheben des Armes auf.
Meist tritt beim Impingementsyndrom der Schmerz in einem mittleren Bewegungsabschnitt zwischen 60 und 120° auf. Dieses „klassische Syptom einer Impingementsymptomatik“ wird auch als „schmerzhafter Bogen“ oder „painful arc“ bezeichnet. Die Erklärung für diese Bewegungsabhängigkeit findet sich in der Anatomie der Schulter. Im unteren Bewegungsabschnitt, also bis ca. 60° ist der Platz unter dem Schulterdach meist noch ausreichend. Bei weiterem Anheben des Armes kommt es beim Impingementsyndrom jedoch zu einer zunehmenden Enge und damit zu einem Einklemmen und Reizen des Schleimbeutels unter dem Schulterdach. Oberhalb von 120° wird der Raum wieder weiter und der Schmerz bildet sich zurück.

Bei längerem Andauern des Impimgementsyndroms treten zusätzlich häufig nächtliche Schmerzen, meist beim Liegen auf der Seite der erkrankten Schulter, auf. Die Schmerzen werden an der Schulter und ausstrahlend an der Oberarmaußenseite verspürt. Neben dem seitlichen Anheben des Armes können Schmerzen auch beim Zurückführen und nach innen Drehen des Armes auftreten.

Terminvereinbarung Schultersprechstunde

Dr. Jürgen Specht - Sportmediziner und Orthopäde Dr. Matthias Fischer - Sportmediziner und Orthopäde Das Orthopaedicum Frankfurt befasst sich als Schwerpunktzentrum mit Erkrankungen des Schultergelenks.

Die gegebenen Informationen helfen der Erschließung einer Diagnose, können aber eine persönliche Untersuchung und Beratung nie ersetzen.
Wir beraten Sie gerne in unserer Schultersprechstunde! Unsere Schulterspezialisten im Orthopaedicum Frankfurt sind Dr. Jürgen Specht und Dr. Matthias Fischer.

Terminvereinbarung: Am einfachsten über unser Online-Forumlar.

Weitere Informationen zum Impingementsyndrom

Weitere Informationen erhalten Sie unter unseren Themen: