10-05-12 07:15

Gerret Hochholz über Plateausohle und Ballerinas im HR4

Werden spannenden Beitrag auf HR4 verpasst, kann Ihn bei uns online nachhören.

HR4 spricht mit Gerret Hochholz vom Orthopaedicum Frankfurt am 10.05.2012 mit Bianca von der Au über das Thema der Sommerschuhmode!

Schuhmode im Sommer

Wir haben Frankfurterinnen auf die modischen Füße geschaut. Manche Exemplare, die man auf der Gass erblickt, sehen alles andere als gesund aus: Highheels mit Plateau, Schläppchen mit dünnster Plastiksohle oder Ballerinas, die kaum die Zehen bedecken.

Der Lieblingsschuh des Sommers
Auf der Szene-Einkaufsmeile Bergerstraße in Frankfurt präsentieren die Boutiquen die Schuhtrends des Sommers: von brettflachen Riemchensandalen in Neonfarben über Holzclogs bis hin zu Korbschuhen mit mörderisch hohem Plateau. Alles erlaubt in diesem Sommer. Die Frankfurterinnen, die an diesem Morgen über die Modemeile flanieren, sind sich aber einig, welcher ihr Lieblingsschuh des Sommers ist: "Ballerinas in allen Farben; am liebsten Ballerinas"; also der Klassiker. Ein flacher Schuh zum Reinschlüpfen – am liebsten ohne Söckchen.

Was empfehlen Orthopäden?
Doch was ist aus medizinischer Sicht vom Sommerliebling zu halten? Gerret Hochholz, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie sagt: Das "ist aus unserer Sicht eher zu empfehlen, aber sicherlich das Beste was man für den Fuß machen kann, ist immer mal wieder barfuß zu laufen und einen bequemen, festen Schuh zu tragen." Wichtig ist aus Sicht des Orthopäden, dass man aus den Schuhen nicht heraus schlappt, "dass der Fuß gut und sicher im Schuh sitzt, guten Halt gibt und den physiologischen Abrollvorgang unterstützt und dann ist so ein Schuh auch völlig akzeptabel."

Flipflops
Ganz und gar nicht akzeptabel sind aus Sicht von Gerret Hochholz jedoch die bunten Plastik- Schlappen mit dem lustigen Namen, die man so oft im Sommer sieht: Flipflops. Die Zehentreter, in denen der Fuß allein durch zwei Plastikriemchen und einem Stäbchen zwischen großem und mittlerem Zeh gehalten wird – sorgen aus Sicht des Orthopäden bei dauerhaftem Tragen für Schäden. Und zwar für eine "Veränderung des Gangbildes, Knieprobleme, im schlimmsten Fall sogar Rückenschmerzen." Doch will der Facharzt für Orthopädie Flipflops nicht komplett aus dem Sommer verbannen. Für einen Strandspaziergang oder für einen Nachmittag im Garten seien die Plastiktreter durchaus akzeptabel.

Bequem und luftig
Und was ist mit Highheels und Plateauschuhen?Müssen die im Schaufenster bleiben? Dazu der Facharzt: "Kann man tragen, aber im Wechsel mit anderen Schuhen, mit flachen, festen Schuhen. Die beste Prophylaxe für gesunde Füße ist, immer wieder barfuß gehen." Und gerade, wenn es wärmer wird, ist es ja nicht nur wichtig, gut auszusehen, sondern auch das Wohlfühlen spielt eine Rolle. Und wenn man seine Sommerschuhe auswählt, wie diese Passantin, dann macht man sicher nichts verkehrt: "Bequem und luftig müssen sie sein." 

Informationen von Bianca von der Au 

Den Mitschnitt können Sie sich nach der Sendung unter Das Orthopaedicum im Fernsehen und Radio anhören.

Viele Grüße

Dr. Matthias Fischer
Orthopäde aus Frankfurt


Zurück

Terminvereinbarung Sprechstunde

Orthopädie in Frankfurt Das Orthopaedicum Frankfurt befasst sich als Schwerpunktzentrum mit fast allen Erkrankungen der Orthopädie.

Die gegebenen Informationen helfen der Erschließung einer Diagnose, können aber eine persönliche Untersuchung und Beratung nie ersetzen.
Wir beraten Sie gerne in unseren Spezialsprechstunden!

Terminvereinbarung: Am einfachsten über unser Online-Forumlar, oder die Online-Terminvereinbarung.